Beratung

Beratung für Frauen und Mädchen, die sexuelle Gewalt erlebt haben oder es vermuten

Sie können sich an uns wenden, um Hilfe und Unterstützung zu erhalten bei

  • der Beendigung der sexuellen Gewalt
  • der Entscheidung über eine Strafanzeige gegen den/die Täter 
  • der Verarbeitung des Erlebten zur Linderung der Folgeerscheinungen
  • der Suche nach einem geeigneten Therapieplatz
  • einer akuten psychischen Krise


Beratung für Bezugspersonen und Fachleute

die bei einem Mädchen oder Jungen in ihrem Umfeld vermuten, dass sie oder er sexuellen Missbrauch erlebt (hat).
Sie können sich an uns wenden, um
  • im Rahmen der Vertraulichkeit –auch anonym- über die Vermutung zu sprechen.
  • Hilfe bei der Einordnung und Bewertung der gemachten Beobachtungen zu erhalten.
  • Hilfe bei der Planung der nächsten Schritte zu erhalten.

Vorrangiges Ziel unseres Handelns ist hierbei die Beendigung eines offengelegten Missbrauchs, also der Schutz des betroffenen Kindes.
Wir beraten
  • Frauen und Mädchen
  • Mütter, Väter und andere Vertrauenspersonen von betroffenen Mädchen und Jungen
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Fachkräfte aus psychosozialen, medizinischen und juristischen Arbeitsfeldern, die mit sexueller Gewalt oder mit einer Vermutung darauf konfrontiert sind
Beratungen sind persönlich, telefonisch, anonym, fortlaufend oder einmalig möglich.